Zahnaufhellung

Zahnaufhellung

Die Zahnaufhellung (Bleaching) war mal in Verruf, den Zahnschmelz zu schädigen. Das hat mit der Einwirkzeit zu tun. Es gibt Systeme mit Nachtschiene, da haben Sie dann das Gel die ganze Schlafdauer auf den Zähnen.

Beim modernen Bleaching wird das Gel durch ein spezielles Licht aktiviert. Nach ca. 10 Minuten wird es wieder entfernt und kann so keinen Schaden anrichten. Richtig gemachtes Bleaching ist also völlig unbedenklich. Das Ergebnis ist atemberaubend gut. Je nach Ess-Gewohnheiten hält der Effekt bis zu 2 Jahre an. Dabei können wir bis zu 6 Farbabstufungen aufhellen, und das bei einer Behandlungszeit von insgesamt 1,5 Stunden, wobei maximal 4 x 15 Minuten behandelt wird.

Hypersensibilitäten sind nach spätestens 2 Tagen wieder abgeklungen, in dieser Zeit sollten Sie Ihre Zähne besonders gut fluoridieren. Ein Präparat dazu bekommen Sie rezeptpflichtig in Ihrer Apotheke.

Grundvoraussetzung für das Bleichen der Zähne ist eine vorangegangene Prophylaxe-Sitzung und dichte Füllungen an den Frontzähnen.

Patientenmeinung_weiß