Mundhygiene

Mundhygiene

Sie wird von der österreichischen Gesellschaft für Parodontologie grundsätzlich 2 mal jährlich empfohlen. Je nach Risikoprofil kann sich ein 3 bis 12-monatiges Mundhygieneintervall ergeben.

In einer einstündigen Sitzung werden Zahnstein, Verfärbungen und Beläge entfernt, Zahnfleischtaschen gespült und gereinigt, Putzinstruktionen erörtert und alle Zähne poliert und fluoridiert. Sie ist eine Grundvoraussetzung bei geplanten prothetischen Versorgungen und sollte vor jeder chirurgischen Intervention durchgeführt werden, um die Keimbelastung so gering als möglich zu halten.

Patientenmeinung_weiß