Kronen und Brücken

Ich verwende für die Versorgung eines Zahnes (Krone) oder die festsitzende Lückenversorgung (Brücke) ausschließlich vollkeramische zahntechnische Produkte. Diese werden nicht mehr zementiert, sondern verklebt. Zement ist wasserlöslich und verursacht im Lauf der Zeit einen Zementierspalt, der von Karies befallen werden kann. Die Lebensdauer von Kronen und Brücken soll 10 Jahre deutlich überschreiten, vorausgesetzt, der Zahn unter der Versorgung hält der Belastung stand und die häusliche Pflege ist entsprechend gut.

Wann benötige ich eine Krone?
Sollte der Zahn bereits wurzelbehandelt sein, so fehlt das Dach der Nervenhöhle. Um ein Beispiel zu nennen: Bei einem Haus würde die Zwischendecke nicht vorhanden sein, die Stabilität fehlt demnach.

Eine Krone verhält sich belastungstechnisch wie ein Sturzhelm über Ihrem Kopf. Eine Krone ist also eine Vollvisier-Versorgung über einem wurzelbehandelten Zahn oder ersetzt die natürliche Zahnkrone bei einem tief zerstörten Zahn.

Eine Brücke ersetzt einen oder mehrere fehlende Zähne durch Befestigung an der natürlichen Bezahnung (oder Implantat). Sie ist die Aneinanderreihung mehrerer Kronen und überbrückt zahnlose Kieferabschnitte. Wichtig ist, die Belastung auf den Pfeilerzähnen nicht zu hoch werden zu lassen.

Patientenmeinung_weiß